Zurück
Temporär

KWIRKI, DER SENDBOTE Böhler & Orendt

KWIRKI, DER SENDBOTE

KWIRKI, DER SENDBOTE ist eine interaktive multimediale Skulptur auf dem Platz vor dem Bezirksamt Floridsdorf, dem Floridsdorfer „Spitz“.

Durch eine LED-Bildschirm-Maske, zwei Ast-Arme und eine Schutzdecke verwandelt sich ein fünfeinhalb Meter hoher Eichenstamm (lat. Quercus cerris) in den anthropomorphen Cyborg-Akteur Kwirki. Gewissermaßen als entsandter Stellvertreter aller Bäume spricht er Passant*innen am Spitz an und bittet sie um Spenden für ökologische Projekte des Jane Goodall Institute Austria, die sich dem Erhalt und der Aufforstung von Waldgebieten im globalen Süden widmen. Werden vor Ort mittels Smartphone und QR-Code Spenden getätigt, hat dies – ebenso wie aktuelle Wetterdaten – Einfluss auf Kwirkis „Laune“ und Gefühlsleben.

Kwirki ist kein stummer Mahner, der als Skulptur im öffentlichen Raum an bedeutende Menschen oder religiöse Tugenden erinnert. Vielmehr war er als lebender Baum selbst von den negativen Einflüssen der menschengemachten globalen Erwärmung betroffen und möchte nun, wiederauferstanden als Baumstamm-Cyborg, aktiv Schaden von allen Lebewesen auf der Erde abwenden.

Die Künstler wollen durch Kwirki einen emotionalen Zugang zur Klimakrise schaffen und möglichst viele und diverse Menschen für dieses Thema sensibilisieren.

Ort

Am Spitz, 1210 Wien

Weiterführende Info

Matthias Böhler, * 1981 Aachen (DE), und Christian Orendt, * 1980 Sighișoara (RO), leben in Berlin und kollaborieren seit 2008 als Böhler & Orendt.

boehler-orendt.com

Kuratorin: Barbara Horvath

Zum Hauptprojekt
Zurück
Temporär

KWIRKI, DER SENDBOTE Böhler & Orendt

Zeitraum

2. Juni 2022 – 31. Mai 2023

S1, S2, S3, U6, Floridsdorf

Kooperationspartner: Otto Mauer Fonds, Kulturkommission der Bezirksvertretung Floridsdorf, Jane Goodall Institute Austria

Presse

Zu den Unterlagen

Kooperationspartner