Zurück
Wettbewerb

Kurzfilmwettbewerb 20 Seconds for Art, 2019

Kurzfilmwettbewerb 20 Seconds for Art, 2019

ÜBER DEN WETTBEWERB

Offener, anonymer Kurzfilmwettbewerb

Thema
Es sollen tonlose 20-Sekunden-Filme zum Thema „Kultur im Wandel“ entstehen, die dieses künstlerisch interpretieren.

Angesprochene Personen
Die Ausschreibung richtet sich an KünstlerInnen, Studierende oder AbsolventInnen einer künstlerischen, grafischen, filmischen ebenso wie jene einer architektonischen und stadtplanerischen Ausbildung oder künstlerisch tätige Personen aus dem In- und Ausland (ab 18 Jahren).

Präsentationsort
2.800 INFOSCREENs in U-Bahnstationen, Straßenbahnen und Bussen in ganz Österreich

Präsentationszeitraum
8 Wochen, von 1. Juli bis 25. August 2019

Preisgeld
Das Preisgeld ist mit 1.000,- EUR netto dotiert.

Ort

2.800 INFOSCREENs in U-Bahnstationen, Straßenbahnen und Bussen in ganz Österreich

Weiterführende Info

Wettbewerb
20 Seconds for Art

AusloberInnen
Kunst im öffentlichen Raum GmbH („KÖR“) und INFOSCREEN Austria Gesellschaft für Stadtinformationsanlagen GmbH („INFOSCREEN“)

JURY
Die Jury besteht aus nachfolgenden ExpertInnen, die der Thematik mehr Präsenz verschaffen. KÖR behält sich eine Änderung der Zusammensetzung vor:

Gerald Bast, Rektor der Universität für angewandte Kunst, Wien
Doris Bauer, Festivalleiterin VIS Vienna Shorts Festival
Michael Obrist, Architekt und Universitätsprofessor, KÖR Jurymitglied
Stefanie Paffendorf, INFOSCREEN Programmleitung Redaktion
Martin Traxl, ORF Leiter Kultur/Fernsehen/PD4

Zurück
Wettbewerb

Kurzfilmwettbewerb 20 Seconds for Art, 2019

Zeitraum

23. Jänner – 15. April 2019

Kooperationspartner