Back
Temporary

Auf- und Zugeschüttet: Excavations: Ein mobiles Symposium
Auf- und Zugeschüttet - Life forms and intermediate uses above and below the NordwestbahnhofTracing Spaces

Treffpunkt: jeweils beim Eingang zu den Excavations gegenüber Nordwestbahnstraße 11, 1020 Wien.
Es gelten die tagesaktuellen Coronaregeln für den Kunst-/Kulturbereich.
Eine Voranmeldung ist verpflichtend unter: office@tracingspaces.net

Donnerstag, 21. Oktober, 18:30 bis 21:30 Uhr
Führung durch die Installation mit anschließender Vorführung des Stummfilms “Stadt ohne Juden“ (1924)
Zur Installation spricht Michael Zinganel, zur Ausstellung „Der ewige Jude“ Rosemarie Burgstaller, Historikerin und Autorin der Publikation „Inszenierung des Hasses. Feindbildausstellungen im Nationalsozialismus“ (2021). Zum Film spricht Hannes Sulzenbacher, u.a. Co-Kurator des Projektes „Die Stadt ohne…“ im METRO KinoKulturHaus (2018) und der neuen österreichische Ausstellung im Block 17 des Staatlichen Museums Auschwitz-Birkenau (2021).

Freitag, 22. Oktober 2021, 16:00 bis 19:00 Uhr
Mobiles Symposium bzw. Stadtwanderung am und in der unmittelbaren Nachbarschaft des Bahnhofs. Diese führt zu Standorten von Firmen mit jüdischen Mitbesitzern, die der Arisierung zum Opfer gefallen sind, zu Orten der Beraubung und Verfolgung von Jüdinnen und Juden im Nationalsozialismus, zu Orten der Zwangsarbeit – bis zu Erinnerungen an die Auswanderungswelle aus der Sowjetunion in den 1970er-Jahren.

Teilnehmer*innen:

  • Ernst Brückner, ehemaliger Mitarbeiter von Schenker Österreich am Standort Nordwestbahnhof
  • Gabriele Anderl, freie Wissenschaftlerin, die zur NS-Zeit, Kunstraub und Restitution, Migration und Exil arbeitet
  • Sabine Loitfellner, Israelitische Kultusgemeinde Wien, Abteilung Kunstrestitution und Provenienzforschung
  • Eva Steigberger, Archäologin am Bundesdenkmalamt, u.a. für die „Liste des NS-Opferorte in Österreich“ zuständig
  • Michael Hieslmair & Michael Zinganel, Museum Nordwestbahnhof mit
  • Bernhard Hachleitner zur Geschichte des Nordwestbahnhofs


Führungen für Gruppen können auch nach Wunsch vereinbart werden.
Bei Interesse wenden Sie sich bitte an: office@tracingspaces.net

Weitere Ergebnisse der begleitenden Forschungen werden zudem im Museum Nordwestbahnhof in der Nordwestbahnstraße 16a, 1200 Wien gezeigt.

Gemeinsam sicher
Die jeweils gültigen Covid-Bestimmungen der aktuellen Öffnungsverordnung sind zu jeder Zeit einzuhalten. Folgende Punkte sind bei einer Teilnahme unbedingt zu erfüllen:

  • Vorlage eines negativen Tests bzw. Nachweis über Genesung oder Impfung
  • Einhalten des Abstandes von 1 Meter
Excavations © Wolfgang Thaler, 2021Go to Project
Back
Temporary

Auf- und Zugeschüttet: Excavations: Ein mobiles Symposium
Auf- und Zugeschüttet - Life forms and intermediate uses above and below the NordwestbahnhofTracing Spaces

October 21 to 22, 2021
Tram 2 and 5, Am Tabor

Press

Go to documents