Zurück
Permanent

Weinheber ausgehobenPlattform Geschichtspolitik

Weinheber ausgehoben

Auf Initiative der Plattform Geschichtspolitik, einer Gruppe von Studierenden sowie Lehrenden der Akademie der bildenden Künste Wien wird das Denkmal des nationalsozialistischen Dichters Josef Weinheber am Wiener Schillerplatz künstlerisch umgestaltet.
Die geplante Freilegung des unterirdischen Betonfundaments soll das Denkmal in seiner Gesamtheit sichtbar machen und auf die jahrzehntelangen Konflikte um jenes verweisen.
Seit 2010 hat sich die Plattform Geschichtspolitik für die dauerhafte Umgestaltung des Denkmals eingesetzt und bereits 2013 eine temporäre Intervention realisiert. In verschiedenen Etappen und unterschiedlichen Konstellationen haben Eduard Freudmann, Chris Gangl, Gabu Heindl, Tatiana Kai-Browne, Katharina Morawek und Philipp Sonderegger an dem Projekt gearbeitet.

Ort

Schillerpark, Elisabethstraße/Ecke Robert-Stolz-Platz, 1010 Wien

Weiterführende Info

KünstlerInnen:
Eduard Freudmann, Chris Gangl, Gabu Heindl, TatianaKai-Browne, Katharina Morawek und Philipp Sonderegger

Zurück
Permanent

Weinheber ausgehobenPlattform Geschichtspolitik

Zeitraum

Seit 7. Juni 2019

Termine

Presse

Zu den Unterlagen

Kooperationspartner