Zurück
Wettbewerb

Gestaltung der U-Bahn-Station U1 Altes LandgutWettbewerbssieger: Yves Netzhammer

Gestaltung der U-Bahn-Station U1 Altes Landgut

KÖR Kunst im öffentlichen Raum Wien und die Wiener Linien haben 2016 das diskursive Verfahren zur Gestaltung der U-Bahn-Station U1 "Altes Landgut", 1100 Wien, durchgeführt. Die U1-Station „Altes Landgut“ befindet sich im Bereich der Favoritenstraße Nr. 217 bis in den Verteilerkreis Favoriten. Ziel der künstlerischen Gestaltung ist, dass die Station für die BenützerInnen dauerhaft an Attraktivität gewinnt, dass sie eine zeitgemäße, moderne Atmosphäre schafft und gleichzeitig dem Ort eine unverwechselbare Identität mit hohem Wiedererkennungswert gibt. Die Jury des diskursiven Verfahrens entschied sich, das Projekt von Yves Netzhammer als Wettbewerbssieger zu küren.

"Gesichtsüberwachungsschnecken" unterwandert spielerisch die drei großen Bereiche Kunstgeschichte, Anthropometrie und Überwachung, indem den Passanten und eiligen Betrachtern vielgestaltige, stilisierte Portrait-Zeichnungen entgegengesetzt werden. Bahnhöfe und U-Bahn-Stationen sind Zonen des Transits und der Überwachung, Zonen der Begegnung mit tausenden, fremden Gesichtern (von Personen oder Plakaten), die sich uns im hektischen Alltag aber nur als Typus und Masken zu erkennen geben.
In seiner Arbeit versucht Netzhammer spielerisch, ausgehend von den Proportionen und Mustern von einer Gesichtserkennungssoftware, verschiedenste Physiognomien zu zeichnen und diese mit dem vorgegebenen Plattenraster verschmelzen zu lassen. Entstehen soll ein Panoptikum aus stilisierten Gesichtern, angesiedelt zwischen Tier und Mensch, zwischen Frau und Mann, alt und jung.

Weiterführende Info

Wettbewerb
Künstlerische Gestaltung der U-Bahn-Station U1 Troststraße, 1100 Wien

Auslober
Kunst im öffentlichen Raum GmbH in Kooperation mit den WIENER LINIEN

Geladene KünstlerInnen
Mara Mattuschka (BG), Yves Netzhammer (CH), Eva Schlegel (AT)

Jury
Gerhard Blöschl, Bezirksrat für den 10. Wiener Gemeindebezirk
Berthold Ecker, Stadt Wien, MA 7
Manuel Gorkiewicz, Künstler
Andreas Jerabek, Architekt, Architektengruppe U-Bahn ZT GmbH
Eva Maria Stadler, KÖR Juryvorsitzende
Günter Steinbauer, Vorsitzender der Geschäftsführung der Wiener Linien

Wettbewerbsabwicklung
Ricky Renier

Technische Vorprüfung
Monika Trimmel, werkraum wien ingenieure zt gmbh

Wettbewerbssieger
Yves Netzhammer
*1970 in Affoltern am Albis (CH), lebt und arbeitet in Zürich (CH).
netzhammer.com

Zurück
Wettbewerb

Gestaltung der U-Bahn-Station U1 Altes LandgutWettbewerbssieger: Yves Netzhammer

Zeitraum

Umsetzung geplant für 2017

U1 Altes Landgut