Zurück
Temporär

Slip Slidin' AwayJessica Stockholder

Slip Slidin' Away

In Jessica Stockholders ortsbezogenen Arbeiten durchkreuzt eine erfundene die reale Welt. Die Künstlerin bedient sich alltäglicher Gegenstände – ihrer Farbe, ihres Maßstabs und ihrer Materialität –, um Kompositionen zu schaffen, die mit der Umgebung in einen Dialog treten. Je nach Standpunkt und Tempo der PassantInnen entstehen und vergehen Bilder, die dem vertrauten Ort neue, temporäre Perspektiven entlocken.
In ihrer Skulptur für den Kunstplatz Graben mit dem Titel Slip Slidin‘ Away sind es die Form eines Autos, einer Straßenlaterne und einer Fahne oder Rutsche, die gemeinsam mit einem geometrischen Bodenbild eine Situation ergeben, die konkret und abstrakt zugleich erscheint. Eine Art Wegweiser, der auf einer Seite die Umgebung reflektiert
und auf der anderen eine Luftaufnahme der Skulptur zeigt, verstärkt sowohl den performativen als auch den bildhaften Charakter der Szene. „Wir Menschen verwenden Metaphern, um uns in komplizierten abstrakten und konkreten Strukturen einrichten zu können.“, so Stockholder. „In diesem Sinn ist Form für mich voller Bedeutung.“
Text: Manuela Ammer

Ort

Kunstplatz Graben, Höhe Graben 21, 1010 Wien

Weiterführende Info

Jessica Stockholder
*1959 in Seattle, USA, lebt und arbeitet in Chicago

https://jessicastockholder.info/

Zurück
Temporär

Slip Slidin' AwayJessica Stockholder

Zeitraum

28. Juni – 5. November 2019

U1, U3 Stephansplatz, U3 Herrengasse

Termine

Presse

Zu den Unterlagen