Zurück
Temporär

Programm: notgalerie Seestadtmehrere KünstlerInnen, Konzept: Christoph Schwarz und Reinhold Zisser

Programm: notgalerie Seestadt

Pubic Viewing
Ausstellung & Interventionen & Fussball
14. Juni -­ 15. Juli 2018

Parallel zur Übertragung der Herrenfußballweltmeisterschaft am Urbanen Feld stellt sich die notgalerie ebenfalls dem Blick einer breiteren Öffentlichkeit. Ein populärkulturelles Großereignis auf LED Videowand im Outback der Seestadt Aspern und der Körper der notgalerie, die sich seit einem Jahr auf einem Hügel dieses Geländes als weitgereiste Gesamtinstallation behauptet, bilden ein ungewöhnliches Spielfeld. Für die darauf stattfindende Begegnung formieren die beiden Künstler Reinhold Zisser und Christoph Schwarz ein Team von Wiener Kunstschaffenden um sich, die das Spannungsfeld zwischen der sakralen Vergangenheit des Gebäudes, das 1946 nach Ende des Zweiten Weltkriegs in Döbling auf einem von Schuttbergen bedeckten Bauplatz als Notkirche errichtet wurde, seiner Umdeutung zu einem Kunstraum und seiner Relevanz für die städtische Peripherie untersuchen. Wenn ein kollektiv gewagter Blick zu einem schamhaften Gucken umgedeutet wird, soll damit nicht zwingend auf das Unbehagen angespielt werden, das entsteht, wenn Nationalismen unter dem Deckmantel eines sportlichen Wettkampfes gepflegt werden. Die Logik des Titels beschreibt auf selbstreflexive Art und Weise die Rolle eines Ausstellungsraums eingebettet in die Maschinerie einer populärkulturellen Großveranstaltung: auf den ersten Blick im besten Fall als Fehler wahrgenommen, kann eine genaue Außeinandersetzung mit den künstlerischen Inhalten die bestehende Ordnung herausfordern und einen frischen zweiten Blick auf die Welt ermöglichen.
Ein Projekt von Reinhold Zisser mit Co-Kurator 2018 Christoph Schwarz.

An der frischen Luft
Wiener Offspaces in der notgalerie
April/Mai 2018

Die notgalerie Seestadt öffnet ihre Türen für die Wiener Offspace Szene und bietet ihnen die Nutzung des Urbanen Feldes als Plattform an. Auslöser für diese Reihe waren die seit Dezember 2017 regelmäßig stattfindenden Offspace Treffen. Die notgalerie bietet eine Bühne für dort entstehenden Synergien. Zu jeder Veranstaltung wird ein Offspace eingeladen, die gesamte notgalerie samt dem Möglichkeitsraum des Urbanen Feldes zu nutzen. Ob diese den jeweiligen Raum / die künstlerische Produktion der BetreiberInnen / oder deren aktuelle Ausstellung etc. zum Thema hat, bleibt den Eingeladenen überlassen.
Letztes Jahr wurde ein Fahnenmast für die notgalerie errichtet, dafür erstellte die Künstlerin Luisa Kasalicky die erste Fahne. Für die Veranstaltungsreihe im Frühling soll jeweils der eingeladene Offspace eine KünstlerIn engagieren, eine Fahne zu gestalten, welche auch den Namen des Spaces als Schriftzug zeigt.
Konzept: Reinhold Zisser

Ort

notgalerie Seestadt, Urbanes Feld, 1220 Wien

Weiterführende Info

Pubic Viewing
teilnehmende KünstlerInnen:
Bernhard Cella / Salon für Kunstbuch
Gustav Deutsch & Hanna Schimek
Karin Ferrari
Thomas Garcia
Christina Gohli
Helmut Heiss
Ines Hochgerner
Alfred Lenz
Andrea Lüth & Gerald Roßbacher
Thea Möller
Leonhard Müllner & Robin Klengel
Andreas Perkmann Berger
Christoph Schwarz
Reinhold Zisser

sowie Studierende der Klassen für Ortsbezogene Kunst und Raum und Skulptur der Universität für Angewandte Kunst Wien

samt einer Vorfilmreihe Österreichischer Experimentalfilm

An der frischen Luft
teilnehmende Offspaces

hoast
hoast.net
Wolfgang Obermair
*1971 in Ebersberg (DE), lebt und arbeitet in Wien (AT)
wolfgang-obermair.org

Ekaterina Shapiro-Obermair
*1980 in Moskau (RU), lebt und arbeitet in Wien (AT).

KLUCKYLAND
kluckyland.com
Andrea Lüth
*1981 in Innsbruck (AT), lebt und arbeitet in Wien (AT)

Gerald Roßbacher
*1974 in St.Pölten (AT), lebt und arbeitet in Wien (AT)

Kunstraum SUPER
neu.supersuper.at
Andreas Perkmann Berger
*1982 in Meran (IT), lebt und arbeitet in Wien (AT)

Rainer Stadlbauer
*1985 in Bad Ischl, lebt und arbeitet in Wien (AT)

T/abor
salon.io/dastabor
Theresa Schütz
*1983 in Wien (AT), lebt und arbeitet in Basel (CH) und Wien (AT)

Rainer Steurer
*1976 in Wien, lebt und arbeitet in Wien (AT)

Konzept
Christoph Schwarz
*1980, lives and works in Vienna (AT)
christophschwarz.net

Reinhold Zisser
*1980 in Wien, lives and works in Vienna (AT)
notgalerie.at

Zurück
Temporär

Programm: notgalerie Seestadtmehrere KünstlerInnen, Konzept: Christoph Schwarz und Reinhold Zisser

Zeitraum

22. April 2018 bis Juli 2018

U2 Aspern Nord

Termine

Presse

Zu den Unterlagen

Links

Download: Pressekit