Zurück
Temporär

Notgalerie-Kunstland NordReinhold Zisser

Notgalerie-Kunstland Nord

Das von Reinhold Zisser konzipierte Projekt Kunstland Nord bespielt eine Fläche von insgesamt 50 Hektar in der Seestadt Aspern. Darin transformiert sich der Körper der Notgalerie und wird Stellvertreter für die institutionelle Repräsentation von Kunst und Kultur am Stadtrand. Das Kunstland Nord als ein Abziehbild zwischen kulturellem Vergnügungspark und Baustellendystopie. In Zusammenarbeit mit 13 KünstlerInnen findet die Umsetzung des Projekts im Zeitraum von Mai bis September 2019 statt.

Die Notgalerie wurde ursprünglich 1947 als Notkirche in Döbling errichtet um dann 1969 in die Donaustadt verlegt zu werden. In den Jahren 2000-2015 stand sie verlassen bis Reinhold Zisser die Kirchenbarracke fand, besetzte und zur Notgalerie transformierte. 2017 wurde das Gebäude in 15.000 Einzelteile zerlegt und auf dem Urbanen Feld in der Seestadt wieder aufgebaut.

---------------------------------------------------------------

Performance Workshop von Jasmin Schaitl - Multisensorium Seestadt

In diesem zweitägigen Performance Workshop im Kunstland Nord und in der Seestadt Aspern lädt die Performancekünstlerin Jasmin Schaitl die BewohnerInnen und Interessierte der Seestadt ein ihr geografisches Umfeld auf neue Weise wahrzunehmen. Durch performative Übgungen, an ausgewählten Orten zwischen Notgalerie und der Seestadt Aspern, wird auf hörbare, greifbare, sichtbare und wahrnehmbare Details aufmerksam gemacht.

Die TeilnehmerInnen werden eingeladen die Seestadt und ihr nahes Umfeld als multisensorischen, lebenden Organismus wahrzunehmen, und neue Perspektiven auf bestehende Muster zu werfen. Der Workshop steht in engem Kontakt mit der Listening Sculpture von Matěj Frank, die am 9.Juni bei der Notgalerie eröffnet wird.

Am zweiten Workshoptag, Sonntag 23.Juni, wird es ab 16:00 eine kollaborative, interaktive Intervention geben, die von und mit den Workshop TeilnehmerInnen, für ein Publikum gestaltet und realisiert wird.

DER WORKSHOP RICHTET SICH AN
- Personen jeglichen Alters, Herkunft und Geschlechts, die in der Seestadt leben, arbeiten oder dort Zeit verbringen, und Lust haben ihr Lebensumfeld aus neuen Perspektiven zu betrachten.
- Personen die interessiert sind an künstlerischen, performativen Interventionen im öffentlichen Raum teilzunehmen.
- Personen die aneiden Workshoptagen 22. & 23.Juni und bei der Präsentation im Anschluss an den Workshop teilnehmen können.


Ort: Urbanes Feld/Seestadt Aspern, 1220 Wien
Erreichbarkeit: U2 Aspern Nord

Bewerbung / OpenCall / Kontakt / Information e-mail:
collaboration.art.performance@gmail.com bis 16.Juni 2019

---------------------------------------------------------------

MAINOPENING

Kunstland Nord bedeutet die Bespieleung der über 50 Hektar (500.000m2) großen Baubrache der zukünftigen Seestadt, also den gesamten Bereich zwischen der bereits im Süden fertiggestellten Stadtteile und der das Nordende bildenden Notgalerie.

Bis Herbst 2019 werden hier über 20 KünstlerInnen Arbeiten umsetzen. Zur nun stattfindenden Fertigstellung der ersten Projektphase sind bereits Arbeiten folgender KünstlerInnen realisiert:
Oscar Cueto / Bartosz Dolhun / Matej Frank / Peter Fritzenwallner / Florian Hofer / Alfred Lenz /Silke Maier-Gamauf / Flora Neuwirth / Manuela Picallo Gil / Markus Proschek / Jasmin Schaitl / Siegfried Zaworka

In der Notgalerie selbst übernimmt am 21. Juni das Künstlerkollektiv jederjede die Kontrolle und wird über den Innenraum hinaus mit Interventionen von ca. Zwanzig KünstlerInnen die Grenzen von Kunstland Nord hinterfragen. Ebenso wird die Eröffnung von Kunstland Nord Begegnungsmoment mit der performativen Installation Das Design des Anonymen, einer Aktion unter der Leitung von Daniel Aschwanden welche aus der Seestadt kommend das Kunstland Nord mit ihrer Choreographie konfrontieren wird.

Ebenfalls möchten wir noch einladen sich für den am 22. und 23. Juni stattfindenden Workshop Multisensorium Seestadt von Jasmin Schaitl anzumelden. Infos und Anmeldemöglichkeiten dazu unter der Facebook Veranstaltung https://www.facebook.com/events/883937195280060/

Der Link zum Audioguide ‚Seestadt / Notgalerie‘ zu dem Projekt von Silke Maier-Gamauf im Kunstland Nord mit allgemeinen Information zum Projekt sowie allen Biographien der Namenspatroninnen der Straßennahmen sind hier nachhörbar. https://www.youtube.com/playlist?list=PLEqd0dyZqfjRBPeTLs0VIOKXXVt9OZiNM

---------------------------------------------------------------

Matej Frank - Listening Sculpture “Monologue”
& Intervention von Jasmin Schaitl

Matej Frank präsentiert im Kunstland Nord die erste von drei interaktiven Listening Sculptures"Monologue" welche die Geräuschkulissen des ehemaligen Asperner Flugfeldes, sowie die neuen Sounds der wachsenden Seestadt Aspern einfängt. Weitere Listening Sculptures werdenim Laufe des Monats Juni vor Ort produziert und für den Sommer im Kunstland Nord installiert sein. Jasmin Schaitl wird eine performative Intervention in Verbindung mit der Listening Sculpture präsentieren.

---------------------------------------------------------------

Oscar Cueto / Manuela Picallo Gil - MOHNMANIE

MOHNMANIE bezieht sich auf eine Wirtschaft, in der Ertrag ethische Grundsätze ersetzt haben. Cueto und Picallo Gil stellen sich die Frage, ob unethische Vorgehensweisen zulässig sind, um einen wirtschaftlichen Nutzen zu erzielen. Diese künstlerische Zusammenarbeit hinterfragt nicht die Natur des Mohns oder der Massenmedien, sondern das des Wirtschaftssystems, welches Polarisierung, soziale Hierarchien und ungleiche Arbeitsbedingungen zulässt und fördert, um eine klare Trennung zwischen jenen zu erreichen, die Waren produzieren und konsumieren, und denjenigen die Profite für sich beanspruchen.
Diese Überlegungen werden durch eine Rauminstallation, Illustrationen, einer fotografischen Arbeit im öffentliche Raum, eine Publikation, sowie eine partizipative Aktion in der Ausstellung MOHNMANIE dargestellt.

---------------------------------------------------------------

Alfred Lenz & Gerald Zahn - Schneckenrennen


Alle sind eingeladen sich bei zur Notgalerie – Kunstland Nord einzufinden um gemeinsam auf das ab 17 Uhr beginnende Schneckenrennen, einer Co-Arbeit von Alfred Lenz und Gerald Zahn zu harren.

---------------------------------------------------------------

Alfred Lenz - Rainbow Snail Invasion

Die Saison der Notgalerie – Kunstland Nord startet am Staatsfeiertag, den 1. Mai 2019. Am Vormittag beginnt Alfred Lenz mit HelferInnen bei der Notgalerie die Bemalung von 100 Weinbergschnecken in Regenbogenfarben. Ab 14 Uhr startet der Nachmittag mit Grill und Getränken bei der Notgalerie mit Blick über das Kunstland Nord. Am Abend spielt Alfred Lenz in der Notgalerie ein Konzert für die fertige Rainbow Snail Kolonie.

Ort

Urbanes Feld/Seestadt Aspern

Weiterführende Info

Zurück
Temporär

Notgalerie-Kunstland NordReinhold Zisser

Zeitraum

1. Mai – 30. September 2019

U2 Seestadt Aspern

Termine