Zurück
Permanent

N.I.C. – nature is coolHofstetter Kurt

N.I.C. – nature is cool

N.I.C. – nature is cool ist eine archaisch-abstrakte Skulptur, welche die extreme Proportion von gleichzeitiger Stabilität und Labilität als Referenz zum Ort an der Straßenkreuzung Lange Gasse/Laudongasse mitteilt und markiert. Drei Kugeln mit einem Durchmesser von je 111 cm sind so übereinander angeordnet, dass die mittlere, vertikal aus der Achse verschobene Kugel seitlich die obere und die untere Kugel berührt. Es entsteht der Eindruck schwebender Leichtigkeit. Die Positionen ihrer Berührungspunkte leiten sich direkt aus den Zirkelschlägen der von Hofstetter Kurt 2001 entdeckten Kreiskonstruktion der Proportion des Goldenen Schnitts ab und beziehen sich auf Muster der Natur. Die Installation reflektiert somit formal auf die in diesem Verkehrsraum dominante Kreisbewegung bzw. vorherrschende Beziehung zum Kreis und Viertelkreis.

N.I.C. – nature is cool ist an dieser Stelle durch die Höhe von 3,26 m sehr gut und von Weitem sichtbar und ebenso für FußgängerInnen wie für StraßenbahnbenützerInnen erfahrbar. AutofahrerInnen werden die Skulptur – bestimmt durch ihren Vorrang im Straßenverkehr – subtil mitrezipieren.

Die Skulptur steht auf keinem Sockel, sondern befindet sich oberflächenbündig am Kreuzungspunkt des Fußgängerverkehrs – öffentlich „begreifbar“.

Text: Hofstetter Kurt

Ort

Ecke Laudongasse/Lange Gasse

Weiterführende Info

Künstler
Hofstetter Kurt
*1959 in Linz (AT), lebt und arbeitet in Wien.
hofstetterkurt.net

Partner und Förderer
Stadt Wien, 8. Bezirk, Kulturförderung, Art Promotion Department, Verein Zwei Kongruent Null, Fröhlich und Locher Zivilingenieure

Zurück
Permanent

N.I.C. – nature is coolHofstetter Kurt

Zeitraum

Seit 9. Oktober 2009

Straßenbahn 5 Laudongasse

Termine