Zurück
Temporär

Henry Moore Bound to FailPaul McCarthy

Henry Moore Bound to Fail

Henry Moore Bound to Fail, eine Arbeit des amerikanischen Künstlers Paul McCarthy, kommunizierte nicht nur formal, sondern auch räumlich mit Henry Moore: Sie stand in Sichtverbindung zu der Skulptur Hill Arches des britischen Bildhauers vor der Karlskirche.

Paul McCarthys Bronze nimmt in seinem Werk, in Hinblick auf Formgebung und Material, eine Sonderposition ein. Der Künstler entwickelt seine Motive sehr oft über lange Zeiträume hinweg: Der Ursprung zu dieser Skulptur liegt in einer Miniaturfigur von 1960/61, damals allerdings noch ohne ausdrücklichen Bezug zu Henry Moore. Erst als McCarthy die Form 2003/ 2004 wieder aufgriff, betonte er die Ähnlichkeiten zu den Plastiken des Briten und setzte dessen Namen in den Werktitel. Die glatte, weich anmutende Oberfläche und die sich um die eigene Achse drehende, abstrakte und doch einem Torso gleichende Form wirken tatsächlich wie eine Wiederaneignung von Henry Moores Ästhetik im Sinne der Appropriation Art der 1960er-Jahre. So fügt sich die Skulptur in das Werk von Paul McCarthy ein, in dem die ironische und subversive Umdeutung vorgefundener Materialien etablierter künstlerischer Stile immer eine zentrale Stellung einnimmt.

Ort

KÖR am Kunsthalle Wien public space karlsplatz, Treitlstraße 2, 1040 Wien

Weiterführende Info

Künstler

Paul McCarthy
*1945 in Salt Lake City (US), lebt und arbeitet in Los Angeles

Werkangaben

Henry Moore Bound to Fail, 2004
Bronze, Edition 2/3 + 1 AP
600 x 410 x 304 cm

Zurück
Temporär

Henry Moore Bound to FailPaul McCarthy

Zeitraum

22. Juni – 12. Dezember 2016

Termine

Presse

Zu den Unterlagen