Zurück
Temporär

Buildings on Buildings #2Aldo Giannotti

Buildings on Buildings #2

Das Projekt des Künstlers Aldo Giannotti Buildings on Buildings umfasst drei Interventionen im Stadtraum Wien. Das erste Projekt wurde im November 2016 am Yppenplatz 4, 1160 Wien realisiert, die zweite Wandzeichnung "Highest Building in the World" im Mai 2017 an der Seitenwand eines Wohnhauses in der Gumpendorfer Straße 40-44, 1060 Wien und die dritte Arbeit "Addition" ist ebenfalls seit Mai 2017 in der Grangasse 6, 1150 Wien zu sehen.

Buildings on Buildings #2: Die Zeichnung Highest Building in the World stellt das genannte Gebäude in einen breiteren architektonischen Zusammenhang und lässt es an einem Wettbewerb mit den höchsten Bauwerken der Welt teilnehmen. An der Absurdität dieser Vorstellung erkennt man schnell, worauf diese Arbeit abzielt, nämlich den weltweiten Hochbauwahn herunterzuschrauben und die Logik dieses Wettbewerbs durch Ironie außer Kraft zu setzen.

In seiner künstlerischen Praxis verwendet Aldo Giannotti Zeichnungen als Anleitung zur Erkundung sozialplastischer Konzepte. Diese werden in einem weiteren Schritt auf ihre Widerständigkeit und ihr Potenzial geprüft, indem sie – mittels performativer Ausführung, Installation oder skulpturaler Gestaltung – in die raue Oberfläche des Realen eingebettet werden.

Dieses Arbeitsverfahren liegt auch dem Projekt Buildings on Buildings zugrunde: Zeichnungen, die räumliche Verhältnisse und Architektur zum Gegenstand haben, treten mit eben diesem Gegenstand in direkten Kontakt. Zu diesem Zweck verwendet Aldo Giannotti Fassaden sowie kahle Seitenwände von Wohngebäuden als materielle Erscheinungsflächen für seine Zeichnungen. Sein Anliegen ist es, eine Feedbackschleife zwischen dem Sujet der Zeichnung und dem Kontext zu erzeugen, in dem die Zeichnung eingebettet ist.

Aus dem Zusammenspiel von großformatiger Zeichnung und urbaner Umgebung sollen „produktive Redundanzen“ entstehen, deren Resonanzkörper der Stadtraum ist und deren Nachhall bei den Bewohnerinnen und Bewohnern die Reflexion über ihre Lebensform verstärkt. Der Titel Buildings on Buildings ist Beispiel einer solchen produktiven Redundanz, und zwar in der Doppelbedeutung von auf Gebäude gemalten Gebäuden und über Gebäude nachdenkenden Gebäuden.

Text: Giorgio Palma

Ort

"Bruno-Marek-Hof", Gumpendorfer Straße 40-44, 1060 Wien

Weiterführende Info

Künstler
Aldo Giannotti

*1977 in Genua (IT), lebt und arbeitet in Wien.
aldogiannotti.com

Für mehr Informationen zu den anderen beiden Projekten folgen Sie diesen Links:
Buildings on Buildings #1
Buildings on Buildings #3

Zurück
Temporär

Buildings on Buildings #2Aldo Giannotti

Zeitraum

seit 24. Mai 2017

Bus 57A Stiegengasse

Termine

Presse

Zu den Unterlagen

Kooperationspartner