Zurück
Temporär

bürgersteigSilke Wagner

bürgersteig

Ab 2001 veranstaltete die Frankfurter Künstlerin Silke Wagner in verschiedenen deutschen Städten die Aktion „bürgersteig“. Sie hatte einen VW-Bus mit der Aufschrift „Lufttransa Deportation Class“ versehen und stellte ihn antifaschistischen und antirassistischen Gruppen zur Verfügung. Damit löste sie eine öffentliche Diskussion über die Bereitstellung von Lufthansa-Flugzeugen zu Abschiebezwecken aus. In Wien war die Installation 2005 Teil der Ausstellung „Das Neue Europa. Kultur des Vermischens und Politik der Repräsentation“.

Text: Thomas Edlinger, Anja Lungstraße, in: Wem gehört die Stadt? Wien - Kunst im öffentlichen Raum seit 1968.

Ort

Gehsteig vor der Generali Foundation, Wiedner Hauptstraße 15, 1040 Wien

Weiterführende Info

Künstlerin

Silke Wagner
* 1968 in Göppingen (DE), lebt und arbeitet in Nürnberg (DE)

Zurück
Temporär

bürgersteigSilke Wagner

Zeitraum

20. Jänner – 24. April 2005